Skylight-LED F.A.Q.

Die FAQ (Häufig gestellte Fragen) dienen Ihnen als Hilfestellung und liefern Ihnen erste Antworten auf Ihre Fragen.

Sollte Ihre Frage in diesem Bereich noch nicht beantwortet sein, stehen wir Ihnen gerne für eine individuelle Beantwortung zur Verfügung.

Nutzen Sie dafür entweder unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter der Nummer 0561/820294-0 einfach an.

Skylight hat sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb moderner LED-Lichttechnik spezialisiert.

Das Angebot von Skylight richtet sich an Gewerbetreibende, Städte, Gemeinden und Kommunen.

LED kommt aus dem englischen und heißt „light-emitting diode“, zu deutsch „Licht-emittierende Diode“ oder einfach nur Leuchtdiode.

General Electrics (GE) brachte 1962 die erste rote Leuchtdiode auf den Markt. Das damalige Produkt hat aber mit den heutigen modernen LEDs nicht mehr viele Gemeinsamkeiten.

Der Einsatz von LEDs ist mittlerweile keine Frage mehr der Zukunft – die Technik ist so weit ausgefeilt, dass sie überall und vorbehaltslos eingesetzt werden kann.

LEDs haben eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber konventionellen Lösungen. Aufgrund ihres hohen Wirkungsgrades, sparen sie ca. 80% Energie im Vergleich zu konventionellen Lösungen. Das und der Verzicht auf krebseregende Stoffe in der Herstellung machen sie zudem äußerst umweltfreundlich. Sie haben eine Brenndauer von ca. 100.000h Stunden und sind während dieser Zeit absolut wartungsfrei.

LEDs lohnen sich besonders an Orten, die regelmäßig beleuchtet werden müssen. Je länger die Leuchte brennt, desto effizienter ist der Einsatz von LEDs.

Die Herstellung von LEDs erfordert besonders seltene Materialien – das macht sie auch etwas teurer als konventionelle Leuchten. Das gilt aber nur für den Anschaffungspreis. Wenn Sie die Vorteile der LEDs den Anschaffungskosten gegenüberstellen, sind sie mit den LEDs schnell im Plus.

Ja, die hohe Anfangsinvestition zahlt sich auf Grund der beschriebenen Vorteile immer aus.

LEDs haben eine Lebensdauer von ca. 100.000 Stunden. Das heißt aber nicht, dass die LED dann kaputt ist, so wie sie es von Ihrer herkömmlichen Leuchte kennen. Vielmehr stehen Ihnen nach dieser Zeit noch mind. 70% der ursprünglichen Leuchtkraft zur Verfügung. Ein Totalausfall von LEDs ist äußerst selten.

LEDs sind sehr umweltfreundlich. Das liegt zum einen am geringen Energieverbrauch. Je weniger Energie erzeugt werden muss, desto besser ist das für die Umwelt denn für jede erzeugte kWh Strom werden derzeit 570g CO2 in die Atmosphäre emittiert. Aufgrund der hohen Lebensdauer entsteht auch weniger Abfall und der Verzicht auf krebserregende Stoffe bei der Herstellung fördert die Umweltbilanz noch weiter.

Nein – LEDs enthalten keine giftigen Stoffe.

Nein – LEDs geben keine UV- oder IR-Strahlung ab. Das bedeutet, dass es unter einer LED-Leuchte auch nicht heiß wird, kein störende Brummen entsteht oder gar gefährliche Strahlung abgesondert wird.

Lumen gibt die Lichtstrom pro Watt wieder, ist also ein Effizienzwert während Kelvin für die Farbtemperatur steht. 3000 Kelvin ist z.B. ein warmweißer Ton während 6000 Kelvin ein kaltweißer Ton ist.

Die Helligkeit ist absolut vergleichbar. Mit LEDs können Sie jeden Raum ausleuchten, wie Sie es bisher von Ihrer konventionellen Beleuchtung gewohnt sind.

Mittlerweile können LEDs alle Lichtfarben erzeugen, die Sie von Ihrer herkömmlichen Beleuchtung kennen.

LEDs lassen sich im Gegensatz zu vielen konventionellen Leuchten sehr zielgerichtet einsetzen. Das bedeutet, dass meist auch eine Vielzahl von verschiedenen Abstrahlwinkeln lieferbar sind.

Im Gegensatz zu vielen konventionellen Leuchten, ist die Einschaltverzögerung von LEDs kaum messbar. Der volle Lichtstrom steht Ihnen also bereits nach dem Einschalten zur Verfügung.

Wie konventionelle Leuchten können LEDs auch gedimmt werden. Die Helligkeit kann den individuellen Erfordernissen angepasst und über moderne Licht-Management-Systeme gesteuert werden. Das macht den Einsatz noch einmal effizienter.

Die Lebensdauer von gedimmten LEDs verkürzt sich nicht. Das Gegenteil ist der Fall. Durch die geringere Leistungsaufnahme, kann sich die Lebensdauer sogar verlängern.

Sollte einmal eine LED ausfallen – was statistisch gesehen bei einer Million verbauten LEDs 2 mal vorkommt – überlassen Sie die Wartung den Profis. In der Regel kann eine defekte LED ausgetauscht werden.

Der größte Nachteil ist das Informationsdefizit des Verbrauchers, da ihm nicht bekannt ist, welche Kostenvorteile er sich durch den Einsatz von moderner LED Lichttechnik verschaffen kann. Die anfänglichen Startschwierigkeiten dieser Technologie sind längst überwunden und sie kann daher bedenkenlos eingesetzt werden.

Für die allermeisten Sockel und Anschlüsse ist das Umrüsten auf LED-Lichttechnik möglich. Ob alle Ihre Lichtpunkte umgerüstet werden können, können wir Ihnen nach einer ausführlichen Inspektion sagen.

Ja absolut – mit LED-Lichttechnik lassen sich gleichwertige, oftmals sogar bessere Ergebnisse erzielen.

Auf Wunsch übernimmt Skylight auch die notwendigen Montagearbeiten.

Bei der Entsorgung von konventionellen Leuchtmitteln müssen oftmals gesetzliche Vorschriften eingehalten werden. Auf Wunsch übernimmt Skylight für Sie die fachgerechte Entsorgung.

Ja, das ist möglich. Zum einem gibt es das „Testpaket Licht“ und das „Projektpaket Licht“. Beim „Testpaket Licht“ können sie Leuchten und Leuchtmittel nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen 30 Tage lang gegen Kaution ausprobieren. Wenn Sie danach von unserem Angebot überzeugt sind, wird die Kaution mit dem Rechnungsbetrag verrechnet. Beim „Projektpaktet Licht“ können Sie eine Projektfläche mit LED-Leuchten und Leuchmitteln nach Ihren Wünschen und Befürfnissen ausstatten. Wir liefern und installieren das Paket gegen Rechnung mit 90 Tagen Valuta. Bei einer späteren Auftragserteilung wird Ihnen der Leistungsumfang gutgeschrieben und in das Gesamtprojekt aufgenommen.

Ja, unter gewissen Voraussetzungen ist die Umrüstung als Modernisierungsmaßnahme steuerlich absetzbar.

Wie lange die Umrüstung dauert, hängt vom Umrüstungspotential und Ihren Wünschen und Vorgaben ab. In der Regel kann man davon ausgehen, dass der ganze Prozess ca. 4 bis 6 Wochen dauern wird.

Wir werden alles dafür tun, dass Ihr gewöhnlicher Geschäftsbetrieb während der Montagearbeiten ohne größere Störung weiterlaufen kann.

Ja, unsere LED-Lichttechnik können Sie auch finanzieren.

Die Finanzierung übernimmt unser Partner MMV. Sie erhalten von diesem ein Mietkaufangebot, bei dem Sie die neue Anlage bequem über 48 Monate finanzieren können. Bei ordnungsgemäßer Vertragserfüllung geht mit Zahlung der letzten Mietkaufrate das Eigentum an den Leuchten und Leuchtmitteln an Sie über.

Mietkauf schont Ihre Liquidität und Sie können sofort von den Vorteilen der LED-Lichttechnik profitieren. Zudem ist es oftmals der Fall, dass die monatliche Einsparung durch LED-Lichttechnik ausreicht, um den Betrag der Mietkaufraten zu sparen. Und danach geht der Profit direkt in Ihre Tasche.

Ja, sämtliche Kosten, die bis zur Installation anfallen, sind in den Mietkaufvertrag integrierbar.

Die komplette Mehrwertsteuer muss mit der ersten Mietkaufrate bezahlt werden.

Nein, derzeit ist die Finanzierung ausschließlich über 48 Monate möglich.

Nein, abgesehen von der Mehrwertsteuerzahllast sind keine Einmalzahlungen notwendig.

Nein, es fallen keine Kosten für die Finanzierungsvermittlung an.